Zum Fragebogen

Arnika-Herzwickel

Substanzart

Arnika-Essenz

Leitgedanke

Die lokale feucht-warme Anwendung wirkt beruhigend und ordnend auf die Herztätigkeit. Auch das Aroma der Arnika hat eine angstlösende und entspannende Wirkung.

Indikationen


Durchführungsbeschreibung

Besonderheiten



Material:

Durchführung der Anwendung

Durchführungsanleitung zum Download

BeurteilungssicherheitBei vielen Patienten bewährt
WirkungseintrittRasch
TherapiedauerKann als Bedarfsmittel akut helfen sowie auch für längere Zeit angewendet werden
WarnhinweiseNicht anwenden bei bekannter Arnika-Unverträglichkeit

Fallbeispiel

73-jähriger, wegen dekompensierter Herzinsuffizienz stationär eingewiesener Patient, gab in der Aufnahmesituation präkardiale, belastungsabhängige Thoraxschmerzen an. Im EKG und laborchemisch kein Hinweis auf Herzinfarkt. Der Patient erhielt eine feucht-warme Auflage mit Arnika-Essenz in der Herzgegend; er schlief unter der Anwendung ein und war danach beschwerdefrei. Auch bei den weiteren täglichen Anwendungen schlief der Patient (trotz zeitweiser großer Unruhe im Krankenzimmer); der Patient war in der Folgezeit beschwerdefrei.
BD

Autor

Red.,BD

Literatur



Substanzen