Zum Fragebogen

Brustbeinauflage

Substanzart

Lavendelöl, ätherisch, in Mandelkernöl

Leitgedanke

Durch die ausgleichende Wirkung des Lavendels vom Brustbein aus, kann eine Vertiefung der Atmung und  eine Harmonisierung des Wärmehaushaltes erreicht werden, der Patient wird dadurch ruhiger, er findet in einen gelösten Schlaf und  in eine Verlängerung der Schlafphasen.

Indikationen


Durchführungsbeschreibung

Verwendet wird eine eigene Mischung aus einigen Tropfen ätherischem Lavendelöl in Mandelkernöl. Ein zwei- bis vierfach gefaltetes Baumwolltuch wird mit dieser Ölmischung beträufelt und in einem Gefrierbeutel auf einer warmen Wärmeflasche einige Minuten angewärmt. Das Baumwolltuch heraus nehmen und auf die Brust des Patienten legen und mit einem warmen Tuch (Wolle oder Molton) abdecken. Kann mehrere Stunden liegen bleiben.

BeurteilungssicherheitBei einigen Patienten in der Palliativpflege erfolgreich angewendet.
DosierungTäglich zweimal 20-30 Minuten, 30 Minuten Nachruhe
WirkungseintrittUnmittelbar
TherapiedauerNach Bedarf

Fallbeispiel

Ein Knabe in einer Heilpädagogischen Einrichtung litt während einer palliativen Situation unter Unruhe und Schlafstörungen. Durch einen Brustbeinwickel beruhigte er sich unmittelbar und konnte ruhiger, tiefer und länger schlafen. Sein Gesichtausdruck wurde entspannt und friedlich. Diese Auflage wurde während 7 Tagen 2x täglich 20-30 Minuten aufgelegt.
CK

Autor

Red., CK

Literatur


Substanzen