Zum Fragebogen

Ingwer

SynonymeZingiber officinale
ZusammensetzungVerwendung als
  • getrocknete und gemahlene Ingwerwurzel (Rhizom)
  • frisch geriebene Ingwerwurzel (Rhizom)

Leitgedanke

Die tropische Ingwerpflanze entwickelt einen ausdauernden Wurzelstock, der sich zu Rhizomen verdickt. Daraus hervor wachsen kurze schmale Blattsprossen. Der Blütenpol der Pflanze erhebt sich nicht über die Ebene der Blattbildung hinaus, sondern verbleibt im unteren Blattsprossenbereich, nahe der Erde. Der Ingwer staut dadurch seinen Blütenpol in die Rhizombildung hinein, sodass er bis in diesem Bereich hinein ätherische Öle bildet.
Die Äußere Anwendung des Ingwers regt eine starke innere Wärmebildung im Menschen an, die sich bis in die Peripherie des Körpers ausbreiten kann. Das Seelische des Menschen wird eingeladen, sich intensiver mit dem Körper zu verbinden, was sich u.a. an einer vertieften Einatmung zeigt. Der Behandelte kann innerlich zur Ruhe kommen.

Indikationen und Anwendungsformen

Anregung des Wärmeorganismus

Asthma bronchiale

COPD

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Traumata, frühkindliche