Zum Fragebogen

Kartoffelwickel

Substanzart

Kartoffel

Leitgedanke

Kartoffelbrei ist ein hervorragender Wärmespeicher, der viel Wärme aufnehmen und lange halten kann. Die feuchte Wärme dringt in die Tiefe der Gewebe ein und erzeugt ein dynamisches Chaos. Dadurch werden Stockungen (Verspannungen, Verhärtungen) aufgelöst, der lokale Stoffwechsel angeregt und der Leib kann eine neue Ordnung bilden.

Indikationen

Durchführungsbeschreibung

Besonderheiten:



Material:

Durchführung der Anwendung:

Nachbereitung:

Durchführungsanleitung zum Download

BeurteilungssicherheitBei vielen Patienten bewährt
Dosierung1x täglich
WirkungseintrittSofort
TherapiedauerNach Bedarf
Weitere TherapieempfehlungenAuf das fertige Kataplasma können je nach Indikation verschiedene Substanzen aufgetragen werden
WarnhinweiseVerbrennungsgefahr (siehe oben)

Fallbeispiel

Eine Kollegin aus dem Krankenpflegebereich, die unter rezidivierenden Lumboschialgien zu leiden hatte, verwendete im Akutstadium immer den Kartoffelwickel im LWS-Bereich. Auffällig für sie war, wie die intensive Wärme langanhaltend und bis in die Tiefe („bis auf den Knochen“) dringend den Schmerz zu lösen vermochte. Die Kartoffelanwendung wird auch von anderen Patienten mit einer „tröstenden“ Qualität bei seelisch tingiertem Schmerz  erlebt.
SK

Autor

Red., MK

Literatur

Substanzen