Zum Fragebogen

Lebereinreibung mit Solumöl

Substanzart

Solum Öl

Leitgedanke

Die gesunde Leber hat keine scharf umrissene Form. Der Aufbaustoffwechsel steht im Vordergrund und dominiert in der Nacht, in der das Lebervolumen um ca. 20% zunimmt.
Am Tag sondert die Leber die Galle ab, die in der Gallenblase gespeichert und konzentriert werden kann und gleichzeitig nimmt das Lebervolumen wieder ab. Fünf verschiedene Flüssigkeiten strömen durch die Leber (Pfortaderblut, arterielles und venöses Blut, Lymphe, Galle). Über die Galle trägt die Leber dazu bei, die Fette als wichtige Energiequelle des Menschen zu erschließen und zugleich scheidet die Leber auf diesem Weg zahlreiche Gifte aus.
Eine Einreibung am Abend unterstützt die Aufbauseite der Leber. Eine morgendliche Einreibung spricht dagegen mehr die tätige Gallenseite an.

Indikationen

Durchführungsbeschreibung

Besonderheiten
Es handelt sich um eine Einreibung, die vom Patienten selber durchgeführt werden kann. Es ist keine Rhythmische Lebereinreibung nach Wegman/ Hauschka.

Material
Einige Tropfen Öl

Durchführung der Einreibung
Einreibung der Leber mit der rechten Hand mit kleinen Kreisen beginnen, diese dann auf den ganzen Bauch, inklusive Sonnengeflecht und bis zur Blase ausdehnen , im Uhrzeigersinn. Um die Leber so gut als möglich zu erreichen, nimmt man auch die linke Hand zur Hilfe und verteilt so das Öl in etwa 10 Kreisen.
Anschließend die Leberregion mit einem Wolltuch abdecken

Durchführungsanleitung zum Download

BeurteilungssicherheitEinmalige Erfahrung
DosierungBei nächtlichem Aufwachen in der zweiten Nachthälfte
WirkungseintrittUnmittelbar
TherapiedauerSo lange wie nötig

Fallbeispiel

Eine ca. 70 jährige Patientin erwachte seit Jahren um ca. 2.30h und konnte dann stundenlang nicht mehr einschlafen. Damit hatte sie sich arrangiert und konnte trotzdem tätig sein. Durch eine schwere Krebserkrankung war sie so entkräftet, dass sie zuerst eine Erholung brauchte, um eine anstehende Operation durchstehen zu können. Sie begann sich mit Moor-Lavendelöl die Leber einzureiben. Dabei beginnt sie mit der rechten Hand an der Leber mit kleinen Kreisen, die sie dann auf den ganzen Bauch, inklusive Sonnengeflecht und bis zur Blase ausdehnt und das im Uhrzeigersinn. Um die Leber so gut als möglich zu erreichen nimmt sie auch die linke Hand zur Hilfe und verteilt so das Öl in etwa 10 Kreisen. Das macht sie nun jede Nacht und seither kann sie danach zuverlässig wieder einschlafen. Die Operation hat sie gut überstanden und nun arbeitet sie wieder voll.
AFR

Autor

Red.US, AFR

Substanzen