Zum Fragebogen

Rhythmische Rückeneinreibung nach Wegman/ Hauschka

Substanzart

Solum Öl

Leitgedanke

Viele Menschen erleben ihre Belastung unbewusst in einer zunehmenden Verspannung von Schultern und Nacken, verbunden mit einer Schwäche im unteren Rücken. Durch Abstriche und Wärmekreise können sich Verspannungen lösen und das Spiel der Rückenmuskulatur belebt werden.
Die Atmung vertieft sich und der Patient fühlt sich durchwärmt und entspannt bis in die Tiefe der Muskulatur und der Seele.

Indikationen


Durchführungsbeschreibung

Die Rhythmische Arm- und Schultereinreibung nach Wegman/ Hauschka kann nur im Seminar unter Anleitung erlernt werden. Siehe auch Kapitel Rhythmische Einreibungen
Aber den Rücken sanft mit ein wenig Öl einzureiben schafft bereits eine wärmende Hülle im beschriebenen Sinne.

BeurteilungssicherheitBei vielen Patienten erfolgreich angewendet
DosierungNach Bedarf
WirkungseintrittUnterschiedlich, von unmittelbar bis nach mehreren Anwendungen
TherapiedauerNach Bedarf, so lange bis der Patient schmerzfrei ist

Fallbeispiel

Fallbeispiel 1
Eine Japanerin mittleren Alters, die nach Europa gekommen war mit bestimmten Erwartungen an unsere Kultur und sich getäuscht sah, entwickelte starke Rücken-und Nackenschmerzen. Sie kam zu einer Behandlung mit Rhythmischen Einreibungen. Nach sechsmaliger Behandlung des Rückens und des Nackens, einmal wöchentlich, (in diesem Fall mit Moor Lavendel Pflegeöl) waren die Beschwerden soweit gebessert, dass sie sich wieder entspannt bewegen konnte. Sie kehrte zurück nach Japan und als ich sie Jahre später traf, war sie guter Dinge und die Schmerzen waren nicht mehr gekommen.
US

Fallbeispiel 2
Wegen chronischem Schmerzsyndrom im Rücken und Nacken-Schulterbereich (bei depressiv bedingter Erschöpfung) konnte eine Patientin bei Eintritt in die Klinik vor Schmerzen kaum ins Bett steigen. Im Sitzen wurden Rhythmische Einreibungen mit Solum Öl im Rücken- und Nackenbereich durchgeführt. Die erste Behandlung erlebte sie als sehr wohltuend und bereits ab der dritten Anwendung erlebte sie eine Leichtigkeit im Körper; die stechenden Schmerzen veränderten sich in dumpfe Schmerzen. Sie sagte, es sei, als ob die Last, die sie sich jahrelang in ihrem Beruf als Krankenschwester aufgeladen hatte, herunterrutsche in die Füße. Die Patientin träumte nach den Einreibungen und konnte dies mit dem Arzt besprechen, so dass sie sich seelisch entlastet fühlte. Sie konnte sich wieder außerhalb des Zimmers bewegen, nach 14 Tagen konnte sie sogar wieder Einkäufe im Ort machen.
Weitere künstlerische Therapien, so wie Heilmittel und Medikamente wurden gleichzeitig verabreicht, so dass sicher alles in allem half, den guten Verlauf zu unterstützten.
BS

Autor

Red., BS, US

Literatur

Substanzen