Zum Fragebogen

Über die Entstehung des Vademecums Äußere Anwendungen in der Anthroposophischen Pflege

Wir freuen uns, Ihnen das Vademecum Äußere Anwendungen präsentieren zu können! Der Internetauftritt hat den Vorteil, dass er sehr flexibel ergänzt und erweitert werden kann. So können neue Beiträge, anders als bei einer Buchveröffentlichung, jederzeit eingefügt werden. Schauen Sie also regelmäßig vorbei, vielleicht gibt es ja etwas Neues. Oder noch besser: beteiligen Sie sich an der Weiterentwicklung, indem Sie uns einen Fragebogen mit Ihren eigenen Erfahrungen schicken!

Im Herbst 2009 bildete sich im Internationalen Forum für Anthroposophische Pflege (IFAN) eine Redaktionsgruppe, um den Erfahrungsreichtum Äußerer Anwendungen zu sammeln, der unter den Pflegenden, Therapeuten und Ärzten in der täglichen Arbeit entstanden ist.
Angeregt durch das "Vademecum Anthroposophische Arzneimittel" wollen wir die Erfahrungen mit diesen Anwendungen, nach redaktioneller Bearbeitung, jedem zugänglich machen. Wir nutzen dazu bewusst das Internet, um neu hinzukommende Veröffentlichungen flexibel einfügen zu können. Unter der heutigen Adresse www.vademecum.org soll zukünftig eine neue gemeinsame Startseite den Zugang zu beiden Vademecums ermöglichen.

Die Anleitungen zur Durchführung der Äußeren Anwendungen sind in der Regel den Leitlinien der Klink Öschelbronn und der Belegklinik für Homöotherapie (Homöopathisch-Anthroposophische Medizin) am Klinikum Heidenheim entnommen. Selbstverständlich kann jeder in eigener Verantwortung seine bewährte Methode anwenden.


Aufruf zur Mitarbeit

Um den Erfahrungsschatz mit Äußeren Anwendungen zu erweitern, bitten wir Pflegende, Therapeuten und Ärzte weltweit um ihre engagierte Mitarbeit. International gibt es viele Pflegende, die täglich mit traditionellen Naturheilmitteln arbeiten. Das Vademecum möchte gerne mit dem Fragebogen auch diese Anwendungen und Wirkungen bzw. Nebenwirkungen erfassen und darstellen.

Bitte regen Sie Ihre KollegInnen zur Mitarbeit an. Die Fragebögen können per E-Mail, Post oder Fax zurück gesendet werden. Das Redaktionsteam freut sich auf diese wichtige, gemeinsame Arbeit.

Internationales Forum für Anthroposophische Pflege (IFAN)

Die Anthroposophische Krankenpflege hat sich in den letzten Jahren weltweit verbreitet und wird in diesem Internationalen Forum durch ca. 60 Pflegende aus allen fünf Kontinenten repräsentiert. In diesem Kreis sind auch Repräsentanten nationaler Berufsverbände für Anthroposophische Pflege vertreten.Von hier aus werden Pflege- und Hochschultagungen am Goetheanum organisiert und Standpunkte für die Fort- und Weiterbildung der Anthroposophischen Pflege erarbeitet.