Zum Fragebogen

Kartoffel

SynonymeSolanum tuberosum

Leitgedanke

Die Kartoffel als Sprossknolle am Ende von Seitenwurzeln der Kartoffelpflanze besteht überwiegend aus Stärke, dazu aus ca. 2% Protein und viel Wasser. Die ganze übrige Pflanze ist durch ihre Alkaloidbildung giftig. Die Kartoffelknolle hat einen eher dumpfen, nicht aromatischen Geschmack. Sie ist eine neutrale, ungiftige Speicherinsel innerhalb der ganzen Pflanze und hält sich somit aus deren Stoffbildung heraus. Auffällig ist ihre Fähigkeit, die ihr in der Zubereitung (z.B. durch Kochen) zugeführte Wärme sehr lange zu halten.

Indikationen und Anwendungsformen

Bandscheibenprotusion

Bandscheibenvorfall

Hexenschuss

Lumbago

Lumboischialgie

Myogelosen

Thoracago

Zervicago