Zum Fragebogen

Vollbad mit Mittagsblumen-Ursaft

Substanzart

Mittagsblumen-Ursaft

Leitgedanke

Die Signatur dieser Pflanze ist das Wässrige, das sich einerseits in den fleischigen Stengeln und Blättern zeigt und  sogar in den unzähligen, wie Eiskristalle wirkenden Bläschen unschwer erahnen lässt. Durch die Verdunstung konzentrieren sich die Mineralsalze in den kleinen Kristallen und presst man den Saft aus der fleischigen Pflanze, wirkt er beruhigend und lindernd bei juckender, trockener, aber auch rissiger Haut. Die Schmerzen nehmen ab, die Rötung und Schwellung gehen zurück

Indikationen


Durchführungsbeschreibung

60 ml Ursaft auf 60 l Wasser (ca. 37 °C), Dauer 30 Minuten. Leicht mit einem Waschlappen im Bad den Körper „massieren“. Nach dem Bad den Körper nicht abtrocknen, sondern nur locker in ein Leintuch wickeln und anschließend großzügig Mesembrianthemumsalbe 10 % mit leichten Kreisen auftragen. Baumwollwäsche anziehen. Das Bad wird am besten abends durch geführt, weil es den Juckreiz und die Schmerzen nimmt und so oft einen ruhigen Schlaf  ermöglicht.
Da der Ursaft nur auf Lanzarote, oder in einem Land wo die Pflanze wächst, erhältlich ist, kann als Ersatz ein Bad (idealerweise ein Öldispersionsbad) mit Equisetum gemacht werden und danach die Mesembrianthemumsalbe aufgetragen werden.

BeurteilungssicherheitBei vielen Patienten
Dosierung1x täglich
WirkungseintrittDie Wirkung kann sofort positiv erlebbar sein
TherapiedauerEine dauerhafte Besserung hängt von dem Schweregrad der Erkrankung ab, es kann Wochen bis Monate dauern
Weitere TherapieempfehlungenSiehe auch: Mesembrianthemum cristallinum (ext.), Vadmecum Anthroposophische Arnzeimittel

WarnhinweiseEs kann zu einer ausgeprägten Erstverschlimmerung kommen

Fallbeispiel

3-jähriges Kind mit einer juckenden, trockenen und gleichzeitig nässenden Neurodermitis, das von seiner Mutter und der Großmutter begleitet zu einem Kuraufenthalt nach Lanzarote kam, wurde nach dem zweiten Aufenthaltstag in einem Mesembrianthemumbad gebadet. Das Kind konnte seit Wochen vor Schmerzen und Juckreiz nicht mehr schlafen. Die entkräftete Mutter, wurde deshalb von der Großmutter unterstützt, so dass immer eine der Frauen eine Nacht durchschlafen konnte.
Das Kind wurde gebadet (60 ml Mesembrianthemum-Ursaft in 60 l Körpertemperatur- warmem Wasser)  und beruhigte sich schon während dem Bad. Nachdem es dann auch noch mit der 10% Salbe eingerieben war, schlief das Kind die ganze Nacht durch. Die Anwendung wurde während der vier Wochen täglich wiederholt und das Kind konnte nach den 4 Wochen mit einer intakten Haut nach Hause gehen. Zuhause wurde das Kind weiter behandelt mit der Mesembrianthemum -Salbe 10 % und einige Monate lang war das Kind beschwerdefrei.
Leider begannen die Beschwerden später wieder, wurden aber nicht mehr so ausgeprägt wie zuvor.
WM

Autor

Red., WM

Literatur

Siehe Homepage des Centro de Terapia Antroposófica

Substanzen